York-Quartier – Gartenwohnen
Menü
Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Projekthomepage "Gartenwohnen im York-Quartier" zu begrüßen.

Hier entstehen 753 Wohneinheiten mit 477 öffentlich geförderten Mietwohungen, 204 frei finanzierte Mietwohnungen, 72 Eigentumswohnungen, zwei 4-Gruppen-KiTas und einem zentralen Gemeinschaftshaus.

Gartenwohnen im York-Quartier

Wir schaffen ein lebendiges und vielfältiges Quartier für Familien, Paare und Alleinstehende, die Wert auf Freiräume, Grünräume und Gemeinschaftsräume legen.

Erfahren Sie mehr und tauchen Sie interaktiv in das Quartier ein!

Gartenwohnen für Alle

Die Wohn + Stadtbau realisiert auf dem Baufeld C im westlichen Bereich des York-Quartiers in 10 Bauabschnitten insgesamt 753 Wohnungen mit 477 öffentlich geförderten Mietwohnungen, 234 frei finanzierten Mietwohnungen, 72 Eigentumswohnungen, zwei 4-Gruppen-Kinder-Tagesstätten und einem zentralen Gemeinschaftshaus mit weiteren ergänzenden Infrastrukturen. Es entsteht eine bunte Mischung aus Geschosswohnungen und Stadthäusern, zusammengehalten durch das überragende Thema „Gartenwohnen“.

Attraktives Wohnen

Private, halb-private oder öffentlich-gemeinschaftliche Gärten, Gründächer und Dachterrassen – hier erhält „Urban Gardening“ eine überraschend vielfältige Bedeutung und jede Menge Freiraum für die Gartengestaltung. Mit ausreichend Spielplätzen, Gemeinschaftsgärten und Quartiersplätzen mit genug Platz für jeden Einzelnen. Wir schaffen ein lebendiges und vielfältiges Quartier für Familien, Paare und Alleinstehende, die Wert auf Freiräume, Grünräume und Gemeinschaftsräume legen.

Ansichten | Perspektiven | Lageplan

Geschichte

Nach dem endgültigen Abzug der britischen Streitkräfte aus Münster im Jahr 2012 konnte die Stadt Münster von der Option des Erstzugriffs für den Ankauf der Bundesliegenschaften Gebrauch machen. Mit intensiver Bürgerbeteiligung hat die Stadt auf den Arealen der ehemaligen  York-Kaserne in Gremmendorf und der ehemaligen Oxford-Kaserne in Gievenbeck städtebauliche Planungen für die Umstrukturierung zu integrierten Stadtquartieren durchgeführt.

Für eine zügige, koordinierte Entwicklung der Kasernenflächen wurde die Entwicklungsgesellschaft KonvOY GmbH als 100%ige Tochter der Stadt gegründet. Die ehemaligen Flächen des Bundes sind unter dem Dach des „Konzerns Stadt Münster“ in überwiegenden Anteilen in das Eigentum der KonvOY, die Gemeinbedarfsflächen in das Eigentum der Stadt Münster und die übrigen Baugebietsflächen in das Eigentum der Wohn + Stadtbau GmbH übergegangen.

Nach intensiven Beratungen mit Bürgerinnen und Bürgern über die Gestaltung des neuen Quartiers und einem städtebaulichen Wettbewerb entwickelte das Architekturbüro LorenzenMayer Gestaltungsleitlinien, die als Grundlage für die aktuellen Arbeiten und für die Vergabe der einzelnen Baufelder dienen.

Kernpunkte dabei: Die Erhaltung von ausreichend Freiraum und die Schaffung hochwertiger Freizeitflächen für ein lebenswertes, urbanes Umfeld. Durch die Mischung der Bestandsbauten mit integrierten Neubauten entsteht eine harmonische architektonische Vielfalt. Anstatt eines reinen Wohnquartiers sind mit Kindertagesstätten,einer Grundschule, Spielplätzen, dem Bürgerhaus und Gewerbe- sowie Büroflächen auch Orte der Interaktion im Quartier vorgesehen, sodass es sich lebendig in den bestehenden Stadtteil eingliedert. Und selbstverständlich sorgt im gesamten Quartier das Prinzip der Sozialgerechten Bodennutzung Münster für ausreichend bezahlbaren Wohnraum und eine lebendige soziale Mischung.

Die Bauaufgaben für die unterschiedlichen Teilquartiere werden per Konzeptvergaben entschieden – damit steht nicht nur der Preis, sondern vor allem die inhaltlich-konzeptuelle Planung für die zu bebauenden Grundstücke im Fokus. So erhalten visionäre, wegweisende Konzepte, die das York-Quartier nachhaltiger, sozialer und urbaner gestalten, einen deutlichen Vorteil.

Lage

  • IM WESTEN VON MÜNSTER
    Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies, um sich die interaktive Google Maps Karte anzeigen zu lassen.
  • GREMMENDORF – DER STADTTEIL

    Der Stadtteil Münster-Gremmendorf beginnt bereits hinter Münsters Hafen, genauer gesagt: auf der Kanalbrücke am Gasometer. Gefühlt lag Gremmendorf lange Zeit „out of bounds“ – getrennt von Münsters Kernstadt durch eine städtebauliche Brache, durch jenes riesige Areal nämlich, auf dem seit 1945 die Britische Rheinarmee stationiert war.

    Erst mit deren Abzug wurde es möglich, diese klaffende Leerstelle im Stadtbild des Südostens Schritt für Schritt zu schließen. Es begann mit
    der Loddenheide – das frühere Flugfeld und spätere Baracken-Areal verwandelte sich rund um den neu angelegten Friedenspark zu einem echten
    Wachstums- und Jobmotor mit einem breiten Angebot an hochqualifizierten Arbeitsplätzen. Jetzt wird im neuen York-Quartier auch entsprechender Wohnraum geschaffen.

Entwicklung

Hier erhalten Sie einen Überblick über das Gesamtprojekt. Wir zeigen, wann welches Baufeld mit welchem Wohnungstyp bebaut wird und wann die Fertigstellungen geplant sind. Mit der Maus einfach den grünen Slider auf der Zeitachse bewegen.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um das interaktive Element benutzen zu können.

  • Mietwohnungen
  • Eigentumswohnungen

104 öffentlich geförderte Mietwohnungen

Die ersten 104 öffentlich geförderten Mietwohnungen auf dem Baufeld C 1 und C 3 sind voraussichtlich im August 2022 bezugsfertig. Ab November 2021 können Sie sich hier über die Wohnungen informieren und uns Ihren Wohnungswunsch nennen. Neben 72 Studierendenappartements  vermieten wir schöne öffentlich geförderte Wohnungen von 47 bis 127 m² für die Sie einen Wohnberechtigungsschein A oder B benötigen. Informationen zum Wohnberechtigungsschein erhalten Sie hier!

Vermarktungsstart im November 2021

Die Vermarktung für die ersten 40 Eigentumswohnungen auf dem Baufeld C 6 beginnt voraussichtlich im November 2021. Die Fertigstellung der Wohnungen ist für das 3. Quartal 2023 vorgesehen. Sie können sich hier ab November 2021 über die Wohnungen informieren und sich bewerben.

Kontakt


Haben Sie Fragen? Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen!

Kontakt:

Telefon: 0251 7008-0

E-Mail: service@wohnstadtbau.de

 

Telefonische Servicezeiten
Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:00 Uhr

Öffnungszeiten
Mo. - Mi. 8:30 - 16:00 Uhr
Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 13:00 Uhr